Archiv für den Monat März 2016

Geflüchtete zeigen ihre Sicht auf Duisburg

reiseunderlebnisberichtevonastridguentherausduisburg

Bei der Vernissage einer durch Flüchtlinge gestalteten Fotoausstellung. Flüchtlinge zeigen in dieser Ausstellung, die noch bis zum 28. Marz 2016 in der Hammacher-Str. 6 in Ruhrort zu sehen ist, ihren Blick auf Duisburg – und liefern dabei teilweise überraschende, interessante und berührende Erkenntnisse.

Ursprünglichen Post anzeigen

Hilfe für Duisburger Kinder

Sehr gerne teile ich einen Aufruf des „Netzwerk Duisburg“:

Das Netzwerk Duisburg wird gemeinsam mit Refugees Welcome Duisburg versuchen, allen bedürftigen Kindern Duisburgs einen tollen Start in die Schule zu ermöglichen. Hierfür wird alles gesammelt, was dafür nötig ist:

– Tornister und Rucksäcke
– Mäppchen
– Schreibzeugs ( Stifte, Lineal, Radiergummi, Hefte… )
– Turnbeutel
– Etc.

Alle gesammelten Werke werden Einrichtungen zukommen, die sich um Ziel gesetzt haben, ALLE Duisburger gleichberechtigt zu unterstützen, z. B. Freeshop oder Petershof.

Noch eine persönliche Anmerkung von mir, Astrid Günther, zum Netzwerk Duisburg und Refugees Welcome Duisburg: Beide Initiativen haben schon sehr großartige Aktionen ins Leben gerufen und damit vielen Menschen helfen können. Prädikat: Unbedingt unterstützenswert!

Für nähere Infos besuchen Sie bitte die Seiten: https://www.facebook.com/groups/313077445514766/?fref=ts und https://www.facebook.com/groups/302505069928843/?fref=ts

Umzugskartons

Ich habe noch einen Stapel Umzugskartons im Keller stehen. Falls jemand welche davon braucht, sei es für eine Flüchtlingsfamilie, die in ihre eigene Wohnung zieht, sei es für eine Kleiderkammer, sei es für den Transport von Gegenständen in eine Flüchtlingsunterkunft,…verschenke ich sie gerne.

Gospelchor in Duisburg-Neudorf sucht weitere Sänger

Sehr netter Gospelchor in Duisburg-Neudorf sucht noch weitere Mitsänger! Die Treffen sind jeden Donnerstag um 19 Uhr in Neudorf, Kontakt über

http://www.duisburg-neudorf-west.de/

Fahrt des VVM BdA zur Gedenkstätte Esterwegen

Der VVN BdA Duisburg organisiert eine

Fahrt zur Gedenkstätte Esterwegen

Termin:

Samstag, 23. April 2016

8:00 Uhr ab Duisburg Hbf, Rückkehr gegen 19 Uhr

Kosten:

30,00 EUR

Inklusive Busfahrt und Führung durch Mitarbeiter der Gedenkstätte

Die VVN/BdA Duisburg führt diese Fahrt im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Nicht umsonst befreit…“ gemeinsam mit dem evangelischen Bildungswerk durch.

Die Gedenkstätte Esterwegen ist ein europäischer Gedenkort, der an alle 15 Emslandlager und ihre Opfer erinnert.

Siehe auch: http://www.diz-emslandlager.de/

In den Emslandlagern litten etwa 80 000 KZ-Häftlinge und Strafgefangene, darunter auch die Schöpfer des Moorsoldatenliedes, Johann Esser und Rudi Goguel, Wolfgang Langhoff und der Friedensnobelpreisträger Carl von Ossietzky.

Die Gedenkstätte setzt ein Zeichen gegen Diktatur, Gewaltpolitik und Terror, gegen Nationalismus und Rassismus.

Sie fordert auf zum Engagement für Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit und Demokratie.

Anmeldung zur Studienfahrt bei VVN / BdA Duisburg unter

vvn-bdaduisburg@t-online.de mit folgenden Angaben:

Hiermit melde ich mich verbindlich zur Fahrt nach Esterwegen am 23. April an:

Name:

Anschrift:

Telefon:

Mobil:

E-Mail:

Datum:

P.S. Ich ( Astrid Günther ) organisiere diese Fahrt NICHT; ich habe lediglich dem Veranstalter versprochen, ein wenig Werbung zu machen. Bei Fragen wendet Euch / wenden Sie sich daher bitte an die oben angegebene Adresse des VVN.